little ART: Kreativ ganz bei sich sein

Anker auf Hoher Seelittle ART fördert die intellektuelle, emotionale und künstlerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Beim MünchnerStiftungsFrühling präsentieren wir eine Werkschau des Projekts "Anker auf hoher See". Elf Monate hat Elena Janker, die Leiterin von little ART, mit Kindern in Übergangsklassen gemalt und die 6- bis 10-Jährigen, die erst kurz vorher mit ihren Eltern als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen waren, haben ihre Erfahrungen und Gefühle in der universellen Sprache der Kunst ausgedrückt. Entstanden sind dabei kraftvolle Bilder über das Auf und Ab auf hoher See; Kunstwerke, die Traurigkeit, Wut und Verzweiflung genauso widerspiegeln wie unbändige Lebensfreude – und dem Betrachter einen kleinen Einblick in das Leben und Erleben dieser Kinder erlauben. (Details zur dieser Werkschau finden Sie auf der Rückseite.)

Aktuell fördern wir das Projekt "Kinderwelten". Dabei handelt es sich um Kunstworkshops in einem sonderpädagogischen Förderzentrum. Die Kinder werden neue Welten malen, zeichnen und bauen und Antworten finden, wie der Mensch in der Welt von morgen aussehen wird. Dabei verwandeln die Kinder ihre Schule in eine Heimat der Fantasie präsentieren sie so auch der Öffentlichkeit.