Hausaufgabenbetreuung (1)

arche 01 250Seit Eröffnung der Münchner Arche im September 2016 steigt die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die die Einrichtung besuchen, kontinuierlich; sie knüpfen dort Freundschaften und freuen sich über das vielfältige Freizeitprogramm. Genauso gefragt sind aber auch die Angebote zur sprachlichen und schulischen Förderung für Grundschüler, eines davon ist die Hausaufgabenbetreuung. Sie ist von Montag bis Freitag von 13.00 bis 17.30 Uhr geöffnet; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Kinder erledigen dort ihre Hausaufgaben soweit möglich selbstständig, doch wo immer sie Hilfe brauchen, werden sie von einer hauptamtlichen Mitarbeiterin sowie von ehrenamtlichen Helfern tatkräftig unterstützt; sie beantworten Fragen oder geben Hilfestellung, verteilen Lob und motivieren, wenn das Weitermachen schwer fällt und die Konzentration nachlässt. Darüber hinaus suchen und halten die Betreuer auch den Kontakt mit den Eltern und der Schule, um die Kinder noch besser und individueller fördern zu können.

So werden die Noten besser und so manches Arche-Kind kann von der Förder- auf die Regelschule wechseln, anderen gelingt der Übertritt auf die Realschule oder das Gymnasium.

Ein Ergebnis können die Kinder ganz unmittelbar genießen: Da sie ihre Hausaufgaben immer zügiger erledigen, bleibt ihnen mehr Zeit für die nachmittäglichen Freizeitangebote. Vielleicht einer der Gründe, warum die Eltern vielfach ihre Kinder lieber in der Arche sehen als in einer schulischen Mittagsbetreuung – oder die Kinder so gerne hingehen.

Die Stunden der hauptamtlichen Betreuerin wurden wegen der steigenden Teilnehmerzahlen bereits auf 30 Stunden aufgestockt und der Arche ist es ein großes Anliegen, die Hausaufgabenbetreuung weiterhin in diesem Umfang anbieten zu können. Auch die Castringius Stiftung beteiligt sich seit mehreren Jahren an der Finanzierung dieser Personalkosten.

www.kinderprojekt-arche.eu