Lernen durch kreatives Schreiben

kreatives schreiben 2Beim Stichwort kreatives Schreiben denken wir zuerst an Kurse für Erwachsene, die vielleicht einmal einen Roman schreiben wollen. Aber kreatives Schreiben fördert auch die Entwicklung und das Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen.

Wie beim Malen kann man beim Schreiben Schätze heben, Erleben und Erlebten eine Gestalt verleihen und sich mit persönlichen Themen spielerisch auseinandersetzen. Zugleich lernen die Kinder und Jugendlichen selbstbewusst mit vorhandenen Sprachkenntnissen umzugehen und sie auszubauen – und so „ganz nebenbei“ werden auch ihre Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten weniger.

Selbst Kinder und Jugendliche, die außerhalb dieses Projektes noch eine intensive Sprachförderung erfahren, erleben kreatives Schreiben nicht als weiteres Sprachtraining, und gerade das macht Fortschritte spielerisch möglich.

Die Stiftung Gesellschaft macht Schule organisiert diese Projekte in Kooperation mit Sprachbewegung e.V. sowie zahlreiche ähnliche Projekte mit großem Erfolg an Grund- und Mittelschulen in München.

Für ihr Projekt „Sozialtraining: Team & Sport“ wurde die Stiftung mit dem PHINEO Wirkt-Siegel für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Auf dem Kongress Kinder.Stiften.Zukunft. München im Oktober 2016 informiert die Geschäftsführerin Dr. Sandra Mittag im Workshop „Wirkung logisch!“ praxisnah, wie man Projekte wirkungsorientiert plant und umsetzt.