Klassen für LdE-Wettbwerb

„Service Learning“ oder auch „Lernen durch Engagement“ (LdE) verbindet das fachliche Lernen von Kindern und Jugendlichen im Unterricht mit gesellschaftlichem Engagement. Um Schulen und Lehrkräfte anzuregen, sich mit dieser Lehr- und Lernmethode auseinanderzusetzen und sie in den Unterricht zu integrieren, haben wir gemeinsam mit der Stiftung gute.Tat für Schulen in München und Umgebung den Wettbewerb „Eine Klasse für sich und andere – Lernen durch Engagement“ aufgelegt.

Er wendet sich an alle Jahrgangsstufen jeglicher Schularten in München und Umland (S-Bahn-Bereich). Schirmherr ist Georg Eisenreich, MdL und Staatssekretär des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Zwei Bespiele für LdE-Projekte:

  1. Grundschulkinder üben in der Klasse das betonte Vorlesen, sprechen über geeignete Kinderliteratur und veranstalten Märchenvorlesetage in der öffentlichen Bücherei.
  2. Achtklässler beschäftigen sich in Biologie mit Ökosystemen und heimischen Pflanzen und legen in Kooperation mit einem Umweltschutzverein einen Naturlehrpfad mit Infotafeln zum lokalen Ökosystem an.

Ein weiteres Ziel des Wettbewerbs: Durch die Dokumentation vielfältiger LdE-Projekte an ganz unterschiedlichen Schulen soll ein Projekttransfer möglich werden und eine Art Ideenspeicher entstehen.

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier: www.castringius-stiftung.de/news/aktuelles.html